Steirische Kurzbahn Hallenmeisterschaften 2018 (Graz Auster)

image146Ein super Wochenende durfte das Team der Kapfenberger Schwimmvereinigung bei den diesjährigen steirischen Kurzbahn Hallenmeisterschaften in der Grazer Auster mit gestalten! Mit einem Team bestehend aus nur 18 SchwimmerInnen wurden sensationelle 70 Medaillen, davon 28 in Gold, 24 in Silber und 18 in Bronze erschwommen! Leider hatte die aktuelle Grippewelle für einige unserer SchwimmerInnen eine Teilnahme verhindert.

Die MedaillengewinnerInnen und steirischen Meister aus Kapfenberger Sicht:
Clara Falkner siegte in der Juniorenklasse über 400m Kraul und belegte Platz 3 in der allgemeinen Klasse.
Hannah Falkner wurde 4-fache steirische Meisterin in der Schülerklasse 3 (400m, 200m und 100m Kraul sowie 200m Rücken) und holte zudem noch 1x Silber (100m Rücken).
Katharina Feichter kürte sich in der Jugendklasse I über 200 m Rücken zur steirischen Meisterin und holte zudem 2x Platz 2 (400m Freistil, 100m Rücken) und 2 x Platz 3 (200m Freistil, 200m Lagen).
Valerie Flecker darf sich 3fache steirische Meisterin nennen. Sie siegte über 400m Freistil sowie über 100m und 200m Brust, in der Jugendklasse II. Neben ihren Siegen belegt sie über 100m und 200m Freistil auch noch jeweils Platz 2.
Walter Flecker schwamm zu Gold über 200m Schmetterling in der Schülerklasse IV und belegte zudem über 400m Freistil, 100m Rücken und 100m Schmetterling Platz 3.
Snejana Popov holte bei jedem Antreten eine Medaille! In der Juniorenklasse gewann sie dabei gleich 4x Gold (100m Lagen, Schmetterling und Freistil sowie bei 200m Rücken) und 2x Silber (100m Rücken und 200m Lagen). Auch in der allgemeinen Klasse weiblich konnte sie sich 7x auf das begehrter Siegertreppchen stellen (Silber über 800m Freistil, 200m Rücken, 100m Freistil, 200m Lagen und Bronze über je 100m Schmetterling, Rücken und Lagen).
Niklas Reisner ist seit dem Wochenende 2facher steirischer Meister der Jugendklasse IV. Er siegte über die 100m Schmetterling und die 100m Freistil Distanz und holte zudem noch 2x Silber (100m Brust & 100m Lagen).
Martin Rischka belegte ebenfalls in der Jugendklasse IV zweimal Platz 2 (400m Freistil, 200m Schmetterling).
David Ristanovic sicherte sich Platz 3 in der Juniorenklasse über 400m Freistil.
Victoria Schattleitner darf sich in der Juniorenklasse weiblich 2-fache steirische Meisterin nennen. Sie siegte über über 100m sowie 200m Brust. In denselben Wertungen sowie auch über die 50m Brust gewann sich auch in der allgemeinen Klasse jeweils Platz 2. Zudem gewann sich auch noch Bronze über 200m Rücken in der Juniorenklasse.
Florian Sommerauer wurde steirischer Meister der Jugendklasse IV über 400m Freistil. Weiters holte er noch 2x Platz 2 (100m Rücken, 200m Lagen) und 2x Platz 3 (200m Freistil & 200m Schmetterling).
Heidi Stradner räumte mit 4 Meistertiteln an diesem Wochenende auch gleich richtig ab. Sie siegte in der Jugendklasse I über die Distanzen 100m Lagen, Rücken & Schmetterling sowie 200m Schmetterling und gewann noch Silber über 200m Lagen.
Lisa Stradner gewann in der Jugendklasse III 3x Gold (200m Freistil, 200m Schmetterling und 400m Kraul). Zudem gewann sie noch 2x Silber (100m Freistil, 200m Brust). In der allgemeinen Klasse belegt sie über 400m Freistil Platz 2 sowie über 800m und 200m Freistil belegte sie Platz 3.

Unsere Jugendstaffel gewann:
4x50m Lagen gemischt Gold (Florian Sommerauer, Valerie Flecker, Lisa Stradner, Niklas Reisner)
4x100m Freistil weiblich Gold (Lisa Stradner, Heidi Stradner, Katharina Feichter, Valerie Flecker)
4x100m Freistil männlich Bronze (Martin Rischka, Niklas Reisner, Walter Flecker, Florian Sommerauer)

Unsere allgemeine Staffel weiblich gewann:
4x100m Freistil (Lisa Stradner, Victoria Schattleitner, Lena Moser, Snejana Popov) und Lagen (Snejana Popov, Valerie Flecker, Victoria Schattleitner, Heidi Stradner) jeweils Bronze.

Es war ein Wochenende an dem so gut wie alle SchwimmerInnen der Kapfenberger Schwimmvereinigung ihre bisherigen Bestzeiten verbessern konnten. Das Training der letzten Wochen scheint gute Wirkung zu zeigen. Gratulation und Danke an alle SchwimmerInnen sowie an das gesamte Trainerteam!